• Neu: Bewerbungs-Check


    Dieses Angebot dient dazu, die Bewerbung zu optimieren. Bei der Durchsicht des Anschreibens (Cover Letter) und des Lebenslaufes (CV) wird darauf geachtet, ob Ihre Unterlagen formal und sprachlich korrekt sind und im Aufbau und der Argumentation dem anglo-amerikanischen „how to“ entsprechen. Sie erhalten dann gegebenenfalls entsprechende Hinweise zur Überarbeitung und können Ihre zweite Fassung nochmals zur Korrektur vorlegen.
    Der Bewerbungsmappencheck wird extern von Dr. Vera Christoph (c-trains) angeboten und kostet 40 €. Die Abrechnung erfolgt direkt über Frau Christoph. 

    Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte im Word-Format an Frau Dr. Vera Christoph

     

  • USA


    "Ein Florida-Urlaub, ein Westküsten-Trip oder ein Reise nach New York gehören bestimmt zu den begehrtesten Reisezielen überhaupt, jedoch sind zwei Semester an einer amerikanischen Universität als ultimatives Amerikaerlebnis nicht zu überbieten. Die zwei Semester in einer hübschen Stadt in South Carolina waren eine der besten Zeiten, die ich je hatte. Das Leben in einer Wohnanlage mit unzähligen Apartments nur mit Studenten machte die Eingliederung sehr einfach und als Austauschstudent wurde man von jedem herzlich willkommen geheißen."

    Marisa Weil

  • University of Missouri


    „Mein Auslandsstudium in Columbia, Missouri, war eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Wenn man fast ein Jahr in einem fremden Land mit einer anderen Kultur und anderen Gepflogenheiten verbringt, wird man schnell selbständig und lernt Verantwortung für sich zu übernehmen.“

    Bettina Remmele

  • Kanada


    "Ich habe meine Zeit in Kanada richtig genossen! Der Winter war einzigartig, so viel Schnee habe ich vorher noch nie gesehen. Und im Sommer gibt es in Montreal so viele Festivals, dass einem niemals langweilig wird!"

    Ann-Cathrin Grohe

Studium


Egal, ob man sich nach dem Abitur für ein Bachelor-Studium in den USA oder für ein Austauschsemester im Rahmen eines deutschen Studiums interessiert, die rechtzeitige Planung ist ein Muss. Ein bis eineinhalb Jahre Vorlaufzeit für die Auswahl der passenden Uni, den Bewerbungsprozess und das Auswahlverfahren sollten eingeplant werden.

Angesichts der großen Zahl amerikanischer Universitäten und Colleges ist es nicht ganz einfach, die passende Hochschule auszuwählen. Es gibt aber bestimmte Kriterien, über die man sich informieren sollte, bevor man eine Entscheidung trifft. Dies sind vor allem das Studienangebot, die Kosten sowie die Größe der Universität. Aber auch die Lage oder das Klima können eine Rolle spielen.

Allgemeine Informationen:

  • Zeugnisse, Empfehlungsschreiben sowie ein TOEFL-Test dürfen bei der Bewerbung nicht fehlen. Dieser wird in der Regel von allen internationalen Bewerbern verlangt – unabhängig davon, ob man nur für ein Austauschsemester oder für das ganze Studium in die USA gehen möchte. Genaure Infos dazu findet ihr auf der Website eurer Wunschuni.

  • Nach einer Zusage der amerikanischen Universität muss ein Visum beantragt werden. Die dafür benötigten Dokumente erhält man von der US-Hochschule. Sobald diese eingetroffen sind, sollte man sich so früh wie möglich um einen Interview-Termin bei der US-Botschaft bzw. den Generalkonsulaten kümmern. Wichtig: Der Antrag auf ein Visum sollte in jedem Falle über die offizielle Seite der US-Botschaft geschehen!

 

Bachelor in den USA: Undergraduate Studies

Die klassischen Hochschulabschlüsse der „Undergraduate Studies“ in den USA sind der Bachelor of Arts (B.A.) bzw. der Bachelor of Science (B.Sc.), die nach einem vierjährigen Studium an einem privaten oder staatlichen College bzw. an einer Universität verliehen werden.

Besonderheit in den USA: Das Bachelorstudium ist hier in der Regel eine vielseitige und facettenreiche Grundausbildung (education of liberal arts).

Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, an ein Community College zu gehen. Community Colleges bieten Associate Degree Programs an, die nach zwei Jahren zum Associate of Arts (A.A.) oder Associate of Science (A.S.) führen. Hierbei wird unterschieden zwischen dem Terminal Degree Program, das in zwei Jahren eine berufliche Ausbildung abschließt, und dem Transfer Degree Program, das einen Wechsel in das dritte Studienjahr eines Bachelor-Studiengangs erlaubt. Wesentlich geringere Studiengebühren in den ersten zwei Jahren machen dieses Programm für internationale Studierende interessant. Plant man nach dem Associate Degree an eine andere Hochschule zu wechseln, sollte man sich in jedem Falle bereits im Vorfeld über die Kurse und deren Anrechnung erkundigen.

 

Master in den USA: Graduate Studies

Wenn man bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium besitzt, besteht die Möglichkeit eines Masterstudiums in den USA, sogenannte Graduate Studies (Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Master of Business Administration (MBA) oder Doctor of Philosophy (PhD)). Eine weitere Möglichkeit ist ein Professional Degree. Dies ist ein Abschluss, den man nach dem Studium eines Fachs mit konkretem Berufsbezug erhält, beispielsweise Medizin oder Jura. Die Dauer des Studiums beträgt hier zwischen zwei und vier Jahren.

Die Promotion, der Doctor of Philosophy (Ph.D.), basiert auf einem mehrjährigen Studium nach dem Bachelor’s oder Master’s Degree. Dieser Studienphase folgt eine umfangreiche Fachprüfung (preliminary examination / qualifying examination), wonach sich die Forschungsarbeiten und das Schreiben der Dissertation anschließen.

 

Austausch (Exchange)

Wer ein oder zwei Auslandssemester an einer amerikanischen Universität absolvieren möchte, sollte sich an das Akademische Auslandsamt (International Office) der deutschen Universität wenden. Dort erfährt man alles über Partneruniversitäten der Universität. Wichtig ist es, sich zeitnah und fristgerecht zu bewerben. Alle Infos gibt's auch in unserem Film (siehe unten).

 

Summer School

Während der amerikanischen Semesterferien (Mai bis August) ist es an vielen amerikanischen Universitäten möglich, Kurse zu belegen. Sogenannte Summer Sessions stehen meistens auch internationalen Studierenden zur Bewerbung offen und werden – je nach Angebot und Größe der Universität – in verschiedenen Fachbereichen angeboten. Für die Summer Sessions fallen wie für ein reguläres Semester Studiengebühren an, die je nach Universität sehr unterschiedlich sind.

Zahlreiche Universitäten bieten neben den regulären Summer Sessions auch spezielle Kurse zur Verbesserung der englischen Sprachkenntnisse für internationale Studierende an. Außerdem existieren neben den Universitäten Summer Schools, Sprachschulen und andere Institute, welche unterschiedlichste Kurse zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung anbieten. Diese Möglichkeit steht zum Teil auch schon Schülern offen, wie zum Beispiel die EducationUSA Academy.

Scholarship

Stipendien

Erfahre alles über Finanzierungsmöglichkeiten »weiterlesen

Academy

Uni für Schüler/innen

EducationUSA Academy is a short-term academic program that provides English language courses, college preparatory content, tours of diverse colleges. »weiterlesen

U.S. Study

Five steps to study in the US

Hier erfährst Du welche Möglichkeiten sich dir bieten, außerdem erhältst Du Infos zur Finanzierung, Bewerbung, Visa... »weiterlesen

Visa How To

Erfahre alles über das Visum »weiterlesen

 
© Steffen Krenze
Studieren in den USA How to

Du willst in den USA studieren? Alle Infos kompakt in kurzen Clips!

 
University Ranking USA

Informiere dich über deine Wunschuniversität! »weiterlesen

Unsere Förderer

Contact us!

Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
Karlstr. 3 · 72072 Tübingen
Tel. 07071-795 26-0 · Fax 07071-795 26-26
mail [at] dai-tuebingen.de · www.dai-tuebingen.de

 
Visit us!

Bibliothek: Di - Fr:  13.00 - 18.00 Uhr
Sekretariat: Di - Fr: 9:00 - 13.00, 14.00 - 17.00 Uhr
Montags geschlossen

 
Find us!